Rudis Fahrschule

mobil sein ... ist mehr als fahren

Der Weg zum Führerschein…

                             … und was ist zu tun? 

Am Anfang steht...                                                      

   ... die   Wahl der Fahrschule

 




Sympathie und Atmosphäre sind entscheidend!



Wer mit Spaß lernt, lernt schneller,... und damit am Ende preisgünstiger!

Das vergessen diejenigen, die sich ihre Fahrschule ausschließlich nach preislichen Überlegungen auswählen. Die Anzahl der benötigten Fahrübungen und Fahr-prüfungen bestimmen den Preis. Der günstige Einzelpreis wird schnell Makulatur, wenn sich die Ausbildung in die Länge zieht.


Und wie lässt es sich am besten feststellen, wo ihr euch wohl fühlt?                                      

 Indem einfach unterschiedliche Fahrschulen besucht, nach Preisen und Zeiten gefragt, die Autos angeguckt und mit den Fahrlehrern gesprochen wird, … und dann dem Gefühl vertrauen.  Das ist der beste Weg, die richtige Fahrschule zu finden.

Dabei geht es noch nicht einmal darum, ob die eine Fahrschule ‚gut’ und die andere ‚schlecht’ ist. Vielmehr findet eben der eine diese Atmosphäre besser, der anderen  jene. So unterschiedlich, wie die Menschen, so unterschiedlich sind auch die Fahrschulen. Es gilt, die jeweils richtige herauszufinden.


Und noch eines ist für uns klar:                                                                                                      

  Die Teilnahme am Straßenverkehr ist nicht ganz einfach und birgt einige Risiken. Daher sollte die Ausbildung weit über die Vermittlung der Verkehrsregeln hinausgehen. Die innere Ruhe und Ausgeglichenheit sind wichtige Kriterien für eine sichere und unfallfreie Fahrt.

Deshalb ist unsere oberste Devise:  Kein Stress!

                                                                                   

                                                                                                    

Und jetzt:  Viel Spaß bei der Suche  …                                                        


  


 

 ©  H. Bremer

 

   

 

 

 

mobil sein ...

         ist mehr als fahren